REGIONALE SCHIENEN | Thema
REGIONALE SCHIENEN | Zeitschrift REGIONALE SCHIENEN | Verein REGIONALE SCHIENEN | Tagungen REGIONALE SCHIENEN | Shop
.
 
 

Jobbörse

.

Abonnement

Das RS-Abo besteht aus:
4x RS-Fachzeitschrift

Extra-Ausgabe
    "Salzburger Verkehrstage"

Sonderausgaben

.

Österreich € 35 / Ausland € 40

.

Folgen Sie uns auf Facebook

Partner

Schaffbergbahn & Wolfgangseeschifffahrt

Salzburger Lokalbahn

StadtBus

ÖBB | Österreichische Bundesbahn

StadtBus

TrolleyMotion

probahn Österreich

SLB Pinzgauer Lokalbahn

-

.
 
.

.

. . .
 

Hauptbahnhof Wien –
die neue Bahnhof-City ist eröffnet


von Karl Schambureck

Am 10. Oktober war es endlich so weit: Das Jahrhundertprojekt „Wien Hauptbahnhof“ wurde in Anwesenheit der Politik-Prominenz und des Vorstandsvorsitzenden der ÖBB Holding, Christian Kern, seiner Bestimmung übergeben. Perfekt im Zeitplan und innerhalb des Budgetrahmens entstand anstelle des Südbahnhofs ein deutlich leistungsfähigerer und modernerer Bahnhof. 200.000 Besucherinnen und Besucher nahmen an der zweitägigen Eröffnungsfeier teil – sie kamen, um das Bauwerk in Augenschein zu nehmen und das neue Einkaufszentrum mit mehr als 90 Geschäften zu besichtigen, die über eine Verkaufsfläche von 20.000 m² verfügen.

Titelbild: Blick in die Bahnhofshalle: Links der Abgang zur S-Bahn, U-Bahn und Unterflur-Straßenbahn; rechts das ÖBB-Reisezentrum.
© Foto
: Robert Schrempf

Die wichtigsten Fakten des neuen Wahrzeichens im Überblick:

  • Die Summe der Investitionen in den Bahnhof selbst, den Hightech-Standort Matzleinsdorf und die Gleisanlagen sowie in die weitere Infrastruktur betrug eine Milliarde Euro.

  • Der Wiener Hauptbahnhof benötigt nur noch 50 Hektar Platz, statt sich wie der alte Südbahnhof (inkl. Ostseite) auf einer Fläche von 109 Hektar auszudehnen.

  • 20.000 Arbeitsplätze wurden geschaffen.

  • Die Verbindung von Bahnhof und Einkaufszentrum (Bahnhof- City) bedeutet für die ÖBB nicht nur Einnahmen aus den Mietverträgen, sondern führt auch Menschen an die Bahn heran, die ansonsten zu diesem Verkehrsmittel keinen Bezug haben. Es besteht also eine umweltfreundliche Alternative zu den Shoppingcentern am Stadtrand.

Bahnhofsvorplatz und Eingangstor auf Seite des Stadtteils Wieden.

© Foto: Robert Schrempf

  • Bahnfahrern steht ab sofort das neue ÖBB-Reisezentrum in der Bahnhofshalle für umfassende Beratung und den Ticketkauf zur Verfügung. Erstmals wird in einem ÖBB-Reisezentrum ein Empfangssystem eingesetzt: Reisende ziehen eine Nummer und können mögliche Wartezeiten auf gemütlichen Lounge-Möbeln entspannt überbrücken. Kunden, die Beratung in einer Fremdsprache wünschen, werden über das System zu den richtigen Reiseberatern geleitet.

  • Der Hauptbahnhof und der Bahnhof Meidling bilden als Doppelknoten eine betrieblich zusammenhängende Einheit.

  • In Zukunft werden auf zehn Bahnsteigen täglich mehr als 1.000 Züge halten und rund 145.000 Menschen den Verkehrsknoten benützen.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel in der RS-Fachzeitschrift 5/2014!

Im Online-Shop bestellen

Möchten Sie die RS-Fachzeitschrift abonnieren oder eine kostenlose Probeausgabe bestellen?
Zur Abo Bestellung


zurück zum Seitenanfang

 

Themen-Übersicht

.

Themen (zufällige Auswahl)

24.

4619 mal aufgerufen

RS Thema 04/2011
Die Zukunft der Städte

41.

3577 mal aufgerufen

RS Thema 11/2007
Kein Kavaliersdelikt: Schwarzfahren und Ausweisfälschungen

6.

mal aufgerufen

RS Thema 05/2014
Verkehrsberuhigung der Wiener Mariahilfer Straße ist beschlossen

51.

3189 mal aufgerufen

RS Thema 05/2013
Jugendmobilität führt zu neuer Verkehrskultur

19.

5964 mal aufgerufen

RS Thema 02/2010
Der Bahnhof ist mehr als Verkehrsdrehscheibe

 
 
 
..  
.