REGIONALE SCHIENEN | Thema
REGIONALE SCHIENEN | Zeitschrift REGIONALE SCHIENEN | Verein REGIONALE SCHIENEN | Tagungen REGIONALE SCHIENEN | Shop
.
 
 

Jobbörse

.

Abonnement

Das RS-Abo besteht aus:
4x RS-Fachzeitschrift

Extra-Ausgabe
    "Salzburger Verkehrstage"

Sonderausgaben

.

Österreich € 35 / Ausland € 40

.

Folgen Sie uns auf Facebook

Partner

Schaffbergbahn & Wolfgangseeschifffahrt

Salzburger Lokalbahn

StadtBus

ÖBB | Österreichische Bundesbahn

StadtBus

TrolleyMotion

probahn Österreich

SLB Pinzgauer Lokalbahn

-

.
 
. . . . .
 

keine Abbildung vorhanden


Verkehrslösung Eisstadion Salzburg gefragt
Geplante Aufstockung verlangt schlüssiges Verkehrskonzept


von Karl Regner

Die Olympiabewerbung sieht vor, die Eishalle im Volksgarten um 21 Millionen Euro für 7.000 ZuschauerInnen aufzustocken. Bereits jetzt bedeuten Eishockeyspiele mit 3.000 ZuschauerInnen, dass der Volksgarten und die Umgebung stundenlang mit Autos zugeparkt und zugestaut werden. Die Polizei lässt mittels einer Art Notbefugnis auf der Busspur parken, was große Obusverspätungen verursacht. Seit kurzem ist wenigstens das Parken im Gras mittels Holzpfosten eingedämmt.

Niemand weiß, wie das mit mehr als doppelt so vielen Personen funktionieren soll. Vage ist von Transferbussen von anderen Parkplätzen die Rede. Die derzeit rund 200 Parkplätze im Volksgarten wären bei Olympischen Spielen ohnehin für Mitwirkende und Medien reserviert.

Beim Fußballstadion in Kleßheim werden die Transferbusse nicht gern benützt, weil sie auch im Stau stehen. Außerdem kommt die Frage auf, warum man Transferbusse nicht jetzt schon bei den großen Eishockeyspielen einsetzt. Übrigens soll die größere Halle im Volksgarten auch nach den Olympischen Spielen mit anderen Großveranstaltungen gefüllt werden.

Als Ausweg wird eine Tiefgarage gefordert. Diese rechnet sich natürlich nur dann, wenn das Parken an der Oberfläche ebenfalls großräumig bewirtschaftet wird, und zwar mit höheren Tarifen als in der Garage. Als Sofortmaßnahme sollte der Volksgarten gebührenpflichtige Kurzparkzone werden - an Veranstaltungstagen bis 22 Uhr, und die Umgebung gebührenfreie Kurzparkzone mit kurzer Parkdauer während der Veranstaltungen.

Sinnvoll wären Shuttle-Obusse z.B. vom Park&Ride-Platz Salzburg Süd zum Volksgarten.
 

Ihre Meinung ist gefragt!
Schreiben Sie einen Online-Leserbrief zu diesem Thema

 

 
 


.

Themen-Übersicht

.

Themen (zufällige Auswahl)

8.

22127 mal aufgerufen

RS Thema 06/2008
Österreich ist auf dem Weg zum Integralen Taktfahrplan

3.

0 mal aufgerufen

RS Thema 09/2014
70 Jahre Obus in der Stahlstadt Linz

85.

1590 mal aufgerufen

RS Thema 02/2009
Chance oder Seifenblase für den ÖPNV? - Tourismus im ländlichen Raum

35.

3840 mal aufgerufen

RS Thema 02/2013
Mattigtalbahn: „Der Zug fährt, es gibt eine Zu(g)kunft“ Mattigtalbahn: „Der Zug fährt, es gibt eine Zu(g)kunft“

2.

0 mal aufgerufen

RS Thema 10/2014
"InnoTrans 2014": Investieren, modernisieren und digitalisieren

 
 
.  
.